Vereint im Verein

Seit Anfang 2013 findet die Reihe „Vereint im Verein“ statt: Jugendliche mit Migrationshintergrund, die sich ehrenamtlich in einem Verein im Kreis Herzogtum Lauenburg engagieren, stellen sich und ihren Verein vor.

Egal, ob aus der Türkei, aus Russland, Polen oder anderen Ländern, junge Menschen beteiligen sich und zeigen durch die Aktion, dass der Verein in dem sie tätig sind, sich aktiv interkulturell öffnet und sich für Vielfalt und Akzeptanz stark macht.

Angefangen mit dem TSG Seedorf und ihrem Mitglied Ercan Kök, erklärte sich als nächstes Amaka Okemadu bereit, ihre Arbeit in der Freiwilligen Jugendfeuerwehr Klempau zu zeigen. Gefolgt von Büsra Derici aus der DITIB Gemeinde Mölln und Kai Klimenko, der sich sowohl in der katholischen Kirche, als auch in der Jungen Union und dem deutsch-polnischen Jugendparlament engagiert.

Die Vereine luden die Presse zu sich ein und das vorstellende Mitglied gab ein Interview – egal ob im Fußballtrikot, in Feuerwehrmontur oder im DLRG-Pullover. Das Ehrenamt der Jugendlichen wird gewürdigt und die Wichtigkeit dieser Arbeit verdeutlicht.

 

Wir suchen weiterhin junge Menschen, die Freude an ihrer ehrenamtlichen Arbeit haben und diese in der Zeitung präsentieren würden!

Möllner Markt berichtet über Ercan Kök und die TSG Seedorf
Lübecker Nachrichten berichten über Amaka Okemadu und die Jugendfeuerwehr Klempau
Möllner Markt berichtet über Büsra Derici von der DITIB Mölln
Möllner Markt berichet über Kai Klimenko
 
Ihr Ansprechpartner
Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg e.V.
Schmilauer Str. 66
23879 Mölln
Tel. 04542-843784


Zuletzt im Gästebuch

Donnerstag, 19.10.17 15:20

Jonas Wal:

Guten Abend, wollte schnell mal ein danke an Jule, Nico richten die für mich und 18 andere Personen [...]

Sonntag, 06.08.17 07:19

Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg:

Lieber Joos, wir freuen uns, dass es Dir in Tillhausen gefallen hat. Unsere Till-TV-Sendungen sind [...]

Donnerstag, 03.08.17 20:51

Joos Hebenbrock:

Guten Abend! Nun bin ich schon wieder ein paar Stunden zu hause und fang an Tillhausen zu vermissen. [...]

mehr dazu