Historie

1949

Gründung des Kreisjugendringes Herzogtum Lauenburg e.V.
1. Vorsitzender Friedrich Zimmermann

1950

Durchführung der ersten Jugendsammlung

1964

Friedrich Zimmermann wird Ehrenvorsitzender
Johann Schütt wird der neue erste Vorsitzende

1969

Wolfgang Wagner wird der erste hauptamtliche Mitarbeiter des KJR

1970

Die Aktion Ferienpass wird zum ersten Mal durchgeführt

1979

Die mobile Spieliothek nimmt ihre Arbeit auf

1980

Johann Schütt wird Ehrenvorsitzender
Horst Diestel neuer 1. Vorsitzender

1990

Wolfgang Wagner scheidet als hauptamtlicher Mitarbeiter aus und Jutta Paul übernimmt als Geschäftsführerin die Leitung des Teams

1992

Horst Diestel wird Ehrenvorsitzender und Jürgen Jacobsen wird neuer erster Vorsitzender

1996

Eric Janssen wird 1. Vorsitzender

1999

Durchführung des ersten STADT-SPIELs

2006

Start des neuen Projektes „ Bei uns im Kreis geht’s rund“

2008

Eric Janssen wird Ehrenvorsitzender und Jens Pechel neuer erster Vorsitzender
Das STADT-SPIEL wir mit dem Bürgerpreis der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet

2009

Der Kreisjugendring feiert sein 60-jähriges Jubiläum
Die Aktion Ferienpass findet zum 40. Mal statt
Die mobile Spieliothek wird 30 Jahre
Seit 10 Jahren gibt es das STADT-SPIEL
Startschuss für die Aktion "Ein Herzogtum für Kinder"

2012

Der Kreisjugendring startet unter dem Titel "X-Change" aktiv den Prozess der interkulturellen Öffnung in der Jugendverbandsarbeit.

2013

Das "STADT-SPIEL" wird mit dem Heinz-Westphal-Preis des Deutschen Bundesjugendringes ausgezeichnet

2014

"experience - ich für mich, wir für's das herzogtum" löst "Bei uns im Kreis geht's rund" ab

2015

Der Kreisjugendring wird Fach- und Koordinierungsstelle zur Umsetzung des Bundesprogramms "Demokratie leben!" im Kreis Herzogtum Lauenburg und in der Stadt Lauenburg mit den Ämtern Büchen und Lütau. Arne Strickrodt wechselt vom Bildungsreferenten in die Geschäftsführung.

 
Ihr Ansprechpartner
Arne Strickrodt
Arne Strickrodt
Geschäftsführung

Tel. 04542-843784