Landtagswahl 2017

#aufkreuzen #ankreuzen # mitbestimmen

Am 7. Mai ist in Schleswig-Holstein Landtagswahl – erstmals darf ab 16 Jahren gewählt werden. Junge Menschen haben die Möglichkeit mitzubestimmen, was die nächsten fünf Jahre in Schleswig-Holstein passiert.

Wir hoffen, dass möglichst viele junge Menschen ihr Wahlrecht nutzen. Unter dem Titel "Demokratie lebt von Engagement" haben sich bereits Anfang des Jahres unser 1. Vorsitzender Jens Pechel, unser Geschäftsführer Arne Strickrodt und unsere Projektkoordinatorin "Demokratie leben!" Sara Opitz in einem Interview zu den anstehenden Wahlen, der Bedeutung von Engagement und politischer Bildung geäußert. Das Interview ist in unserem Jahresprogramm erschienen und hat unser Spieliotheken-Lio mit den Dreien geführt. Das Interview kann hier auch noch mal nachgelesen werden.

Unter www.mitbestimmen.sh hat der Landesjugendring Schleswig-Holstein einige Informationen zur Landtagswahl zusammengestellt.

Am 4. April ist der Wahl-o-Mat, ein Frage-und-Antwort-Tool, das zeigt, welche zu einer Wahl zugelassene Partei  der eigenen politischen Position am nächsten steht, online gegangen. Der Wahl-o-Mat zur Landtagswahl 201 in Schleswig-Holstein ist durch eine Kooperation der Bundeszentrale der politischen Bildung, den Landesbeauftragten für politische Bildung Schleswig-Holstein und durch den Landesjugendring entstanden. Hier geht es zum Wahl-o-Mat.

Als Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg haben wir verschiedene Aktionen gestartet, um junge Menschen für die Landtagswahl zu sensibilisieren. Knapp 500 junge Menschen haben wir so erreicht.

Im Einzelnen waren dies:

Landtagswahl als thematischer Inhalt auf unserer Vollversammlung am 31.3.2017

Fish und Chips in Ratzeburg am 24.4.2017

Fish und Chips in Geesthacht am 25.4.2017

Wahl-o-Mat zum Aufkleben auf dem Schulberg in Mölln am 26.4.2017

Wahl-o-Mat zum Aufkleben an der Gemeinschaftsschule in Lauenburg am 28.4.2017

FestiWahl in der Waldhalle Büchen am 29.4.2017

Wahlrecht zur Landtagswahl wahrnehmen

Unter den #aufkreuzen #ankreuzen #mitbestimmen (Hashtag-Aktion des Landesjugendringes Schleswig-Holstein) ruft der Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg insbesondere junge Menschen auf ihr Wahlrecht am 7. Mai zur Landtagswahl wahrzunehmen.

Besonders kreativ haben die Siedlerjugend Ratzeburg, der Stadtjugendring Schwarzenbek, die Kreissportjugend Herzogtum Lauenburg und der Vorstand des Kreisjugendringes den Wahlaufruf umgesetzt.

Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg
Kreissportjugend Herzogtum Lauenburg
Siedlerjugend Ratzeburg
Stadtjugendring Schwarzenbek

#aufkreuzen #ankreuzen #mitbestimmen

Bei vielen Veranstaltungen haben sich unsere Besucher_innen mit den Hashtags #aufkreuzen #ankreuzen #mitbestimmen des Landesjugendringes Schleswig-Holstein fotografieren lassen - mit dabei die Delegierten und Gäste unserer Vollversammlung, junge Menschen aus Schule, Jugendzentrum und Kinder- und Jugendbeirat, die bei Fish & Chips mitdiskutierten sowie die Landtagskandidat_innen aus den beiden Wahlkreisen des Herzogtum Lauenburgs.

Wir hoffen, dass möglichst viele junge Menschen am 7. Mai aufkreuzen und dann an der richtigen Stelle ankreuzen. Junge Menschen (auch unter 16 Jahren) sollen mitbestimmen können, wenn es um Entscheidungen geht, die ihre Interessen betreffen. Nicht nur deshalb schließt sich der Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg ausdrücklich den jugendpolitischen Forderungen des Landesjugendringes an.

  • aufkreuzen ankreuzen mitbestimmen Kandidatinnen
  • Kandidat innen
  • IMG 0361
  • IMG 0364
  • IMG 0366
  • IMG 0372
  • IMG 0373
  • IMG 0376
  • IMG 0384
  • IMG 0390
  • IMG 0396
  • IMG 0401
  • IMG 0403
  • IMG 0411
  • IMG 0413
  • IMG 0355
  • IMG 0357
  • IMG 0417
  • IMG 0548
  • IMG 0550
  • IMG 0551
  • IMG 0552
  • IMG 0556
  • IMG 0558
  • IMG 0559
  • IMG 0737
  • IMG 0740
  • IMG 0748
  • IMG 0751

FestiWahl in Büchen

About Blank, Frank Walter P., Prima Vera und SP3 waren die Acts, die beim FestiWahl am Samstag, 29. April in der Waldhalle Büchen auftraten. Allesamt waren es junge Bands oder Solokünstler und –künstlerinnen aus dem Herzogtum Lauenburg, die für diesen Tag einen neuen Song, in dem es um Demokratie und Wahl geht, geschrieben hatten. Moderiert wurde das FestiWahl des Kreisjugendringes Herzogtum Lauenburg (KJR) durch den Hamburger Poetry Slammer Hannes Maaß.

Der KJR hatte Anfang des Jahres junge Künstler_innen aus dem Herzogtum Lauenburg aufgerufen, sich im Zuge der Landtagswahl in Schleswig-Holstein damit zu beschäftigen, was Politik, Demokratie und Wahl für sie bedeutet. „Wir freuen uns, dass vier Bands bzw. Einzelkünstler unserem Aufruf gefolgt sind“, so Arne Strickrodt, Geschäftsführer des KJR.

Per Videostatements kamen in kurzen Clips auch die Direktkandidaten und Kandidatinnen zu Wort. Sie hatten im Vorwege die Songs der jungen Künstler und Künstlerinnen erhalten und nahmen kurz dazu Stellung. „Das Konzert war überaus vielfältig. Von Rap über Singer/ Songwriter bis Punkrock war viel dabei“, so Jens Pechel, 1. Vorsitzender des KJR.

„In allen Songs wurde sich kritisch mit unserer Gesellschaft auseinandergesetzt“, weiß Sara Opitz, Koordinatorin für das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ beim KJR, aus dem das Konzert auch gefördert wurde. Gleichzeitig schwang aber auch die Botschaft mit, dass die Demokratie, in der wir leben, überaus wertvoll ist. „Junge Menschen sollen für die Demokratie einstehen, überlegen, was ihnen wichtig ist und ihr Kreuz am 7. Mai an der für sie richtigen Stelle machen“, so Arne Strickrodt. Der junge Künstler Frank-Walter P. drückte es in seinen letzten Zeilen so aus: „Also jetzt handeln Diggi, du weißt was passieren kann, setz dein Kreuz und bewahre unsere Vielfalt“.

Impressionen FestiWahl

  • IMG 0361
  • IMG 0569
  • IMG 0831
  • IMG 0942
  • IMG 1156
  • IMG 1197
  • IMG 1392
  • IMG 1716
  • DSC2838
  • DSC2911
  • DSC2955
  • DSC3376
  • DSC3023
  • DSC3288
  • DSC3287
  • DSC3721
  • DSC2963
  • DSC3059
  • DSC3129
  • DSC3325
  • DSC3415
  • DSC3588

Fish & Chips in Ratzeburg: gute Gespräche, gutes Essen

Im Petri Forum in Ratzeburg trafen sich am Montag, 24. April 2017 junge Menschen sowie Vertreter und Vertreterinnen der politischen Parteien zum gemeinsamen Gespräch zur Landtagswahl

Die Direktkandidaten und Kandidatinnen des Nordkreises stellten sich den Fragen der jungen Wähler_innen. Manfred Börner (SPD), Burkhard Peters (Bündnis 90/Die Grünen), Christopher Vogt (FDP) und Christin Hönemann (Piratenpartei) waren als Direktkandidaten vertreten, während Direktkandidat Klaus Schlie (CDU) Rasmus Vöge und Michael Schröder (Die Linke) Florian Kautter als ihre Vertreter entsandten.

Jens Pechel (1. Vorsitzender des KJR) legte in seinen Begrüßungsworten dar, dass der KJR keine Vertreter_innen rechtspopulistischer Parteien eingeladen habe. "Als Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände treten wir für Demokratie, Menschenrechte, ein friedliches Miteinander, Vielfalt, Inklusion, Chancengleichheit und ein demokratisches und soziales Europa ein. Wir treten menschenfeindlichen und Bestrebungen und Diskriminierungen entgegen.Rechtspopulistische Parteien unterscheiden sich hier deutlich von den Werten und Positionierungen der Jugendverbandsarbeit", so Pechel.

Bei Fish und Chips, die durch die DLRG Ratzeburg vorbereitet wurden konnten nun die jungen Wähler_innen im Gespräch mit der Politik ihre Fragen klären und ihre Lebenswelt darstellen. In insgesamt vier Runden kam so fast jede und jeder miteinander ins Gespräch. Verschiedene Plastikfische auf  den Tischen mit Fragen am Bauch konnten geangelt werden, um so neue interessante Erkenntnisse zu gewinnen.

In einer Abschlussrunde war Bewegung gefordert, denn es wurden verschiedene Statements formuliert, zu denen man sich positionieren sollte. Es kristallisierte sich dabei heraus, dass es schon einen Unterschied macht, welche Partei man wählt. Je nach Thema gab es unterschiedliche Positionierungen der Parteienvertreter_innen aber auch der jungen Menschen.

"Wir haben tolle Rückmeldungen erhalten", freut sich Geschäftsführer Arne Strickrodt, der zudem hervorhebt, dass ganz unterschiedliche Jugendliche da waren." Es kamen welche über das Jugendzentrum, welche über die Schule oder aus Vereinen und Verbänden oder vom Kinder- und Jugendbeirat", so Strickrodt.

Impressionen Fish & Chips in Ratzeburg

  • aufkreuzen ankreuzen mitbestimmen Kandidatinnen
  • Boerner
  • DLRG
  • Fisch
  • Fish   Chips
  • Hoenemann
  • Kautter
  • Peters
  • Peters Boerner
  • Voege
  • Vogt

Fish & Chips - die Zweite

In der Düne in Geesthacht bat der Kreisjugendring nun Am Dienstag, 25. April zur zweiten gemeinsamen Gesprächsrunde. Mit Andrea Tschacher (CDU), Katrin Wagner-Bockey (SPD), Uta Röpcke (Bündnis 90/Die Grünen) Jan Marcus Rossa (FDP), Christoph Nagel (Piratenpartei) und Lorenz Gösta Beutin (Die Linke) als Vertreter für den Direktkandidaten (Volker Hutfils).

Auch in Geesthacht regte Fish & Chips, zum gemeinsamen Gespräch und zur Diskussion in gemütlicher Runde ein. So konnten die jungen Menschen erneut selbst Themen setzen und sich nach ihren Interessen informieren. Ebenso konnten kleine Fische geangelt werden, die mit kurzen Impulsfragen jugendpolitische Themen aufwarfen und eine Positionierung der Direktkandidat_innen erforderten. Fragen, wie z.B. "Wie funktioniert attraktive und moderne Kinder- und Jugendbeteiligung?" oder "Zwei Drittel der Bildung erfährt man außerhalb der Schule. Bleibt dafür genug Zeit und Raum?" wurden ebenso diskutiert wie "Atttraktivität des ländlichen Raums: Was brauchen wir? Was bieten wir?".

"Es war eine super Veranstaltung", so eine Teilnehmende im Anschluss. "Fish & Chips" regte viele so sehr an, dass noch nach Veranstaltungsende einige weiter diskutierten.

Das Team des KJR war ebenso zufrieden mit der Veranstaltung. "Wir haben erneut Jugendliche aus unterschiedlichen Kontexten erreicht. Es war toll, dass wir "Fish & Chips" in der Düne zu den normalen Öffnungszeiten durchführen konnten", so Jens Pechel, 1. Vorsitzender des KJR. "Wir konnten mit diesem Format von "Fish & Chips" Politik für die jungen Menschen erfahrbar machen und die Politik konnte sich direkt bei den jungen Menschen über ihre Lebenswelt informieren", ergänzt Arne Strickrodt, Geschäftsführer des KJR.

Impressionen Fish & Chips in Geesthacht

  • IMG 0738
  • Kandidat innen
  • IMG 0754
  • Tschacher
  • Wagner-Bockey
  • Rossa
  • Roepcke
  • Beutin
  • Nagel
 
Ihr Ansprechpartner
Arne Strickrodt
Arne Strickrodt
Geschäftsführung

Tel. 04542-843784