Aktion Ferienpass

In den Sommerferien findet jährlich die Aktion Ferienpass im Kreis Herzogtum Lauenburg statt. 

Der Kreisjugendring koordiniert und unterstützt diese kreisweite Aktion. Zusammen mit den örtlichen Trägern in Büchen, Geesthacht, Lauenburg, Mölln, Ratzeburg, Sachsenwald, Schwarzenbek und Wentorf sowie vielen Vereinen, Verbänden, Jugendpflegen, Jugendtreffs, Organisationen und Firmen werden tolle Aktionen und Programme auf die Beine gestellt. Alle Kinder und Jugendliche des Kreisgebietes können hieran teilnehmen und so auch attraktive Sommerferien bei uns im Kreis verbringen. 

Kinder, deren Eltern wohngeldberechtigt sind, Arbeitslosengeld bekommen, Leistungen nach dem Bundessozialhilfegesetz oder einen Kinderzuschlag beziehen, haben die Möglichkeit mit dem Ferienpass Ermäßigungen für Aktionen oder Fahrten zu erhalten. 

Der kreisweite Ferienpass des Kreisjugendringes war in 2009 erstmalig in das jeweilige örtliche Ferienprogrammheft integriert. Mit diesem Heft, dem Ferienpass, bietet der Kreisjugendring allen Kindern und Jugendlichen darüber hinaus Vergünstigungen bei z.B. Freibädern, Minigolfanlagen, Freizeitparks, Museen und vielen mehr im Kreisgebiet und der näheren Umgebung an. 

Die 47. Aktion Ferienpass findet vom 23. Juli bis zum 4. September 2016 statt.

Das kreisweite Programm können Sie/ könnt Ihr hier als PDF herunterladen.

Die örtlichen Programme finden Sie/ findet Ihr unter dem Menü-Punkt "Örtliche Träger"

 

Starke Sache - große Vielfalt

Das Ferienprogramm 2016 wird durch Vertreter und Vertreterinnen der Jugendringe vorgestellt

2. Juni 2016

- Verteilung der Ferienpässe beginnt -

Die örtlichen Jugendringe und der Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg (KJR) stellten die 47. Aktion Ferienpass vor. Druckfrisch präsentierten sie die Ferienprogramme, die in den nächsten Tagen und Wochen zumeist an den Schulen ausgegeben werden.

Andrea Hasenkamp, Vorstandsmitglied beim KJR, freute sich sichtlich, dass auch im 47. Jahr die Aktion Ferienpass wieder tolle Angebote bereithält. Über 450 Angebote werden in den sechswöchigen Sommerferien den Kindern des Herzogtums präsentiert. Mehrtägige Zeltlager, Tagesfahrten, Sport-, Spiel- und Funaktionen, aber auch spannend aufbereitete Bildungsangebote sind dabei.

Irida Zingelmann vom Ortsjugendring Mölln erläutert, dass die Angebote zumeist kostengünstig gehalten sind und für Kinder aus finanziell schwachen Familien nur die Hälfte des Beitrages zahlen müssen. „Wir möchten das alle Kinder an den Ferienpassaktionen teilhaben können“, so Arne Strickrodt, Geschäftsführer des KJR. Andreas Gniech vom Ortsjugendring Ratzeburg begeistert dies und findet es toll, dass bei den Ferienpassaktionen Kinder zusammenkommen, die sich vorher nicht kannten und so auch neue Freundschaften entstehen können.

Eine große Vielfalt in den Angeboten wird nur möglich durch die vielen Vereine und Organisationen, die hinter der Aktion Ferienpass stehen. Über 110 unterschiedliche Vereine beteiligen sich und bereichern somit die Sommerferien der Kinder. „Die örtlichen Jugendringe als Arbeitsgemeinschaft  der Jugendvereine vor Ort regen die Vereine an mitzumachen, unterstützen sie und bündeln so vielfältige Angebote im Ferienprogramm“, so Stephan Streubel vom Stadtjugendring Geesthacht. In Geesthacht ist so in diesem Jahr ein Angebot entstanden, in dem Kinder in einem mehrtägigen Workshop ein Musical entwickeln werden. Tanja Petersen vom Stadtjugendring Schwarzenbek und Fredi Heidemann vom Ortsjugendring Wentorf können dies nur bestätigen. Svenja Kaszubowski aus Büchen betont, dass bei vielen Angeboten die Kids Neues erfahren und spielerisch lernen, ohne das das Lernen im Vordergrund steht. „Unsere „Spurensuche Grenze“ beispielsweise, ist ein spannender Ausflug in die Umgebung von Büchen. Dabei lernen die Kids viel über die Geschichte von Deutschland und die Menschen die damit in Verbindung stehen“, so Svenja Kaszubowski.

Ehemalige Teilnehmende der Aktion Ferienpass sind heute teilweise als ehrenamtliche Betreuer und Betreuerinnen tätig. „Bei uns ist aus diesem Grund nun auch eine ehemalige Teilnehmerin im Vorstand des Ortsjugendringes“, so Christine Dühr, 1. Vorsitzende des Ortsjugendringes Lauenburg.

Andrea Hasenkamp und Arne Strickrodt sind begeistert von dem ehrenamtlichen Engagement im Herzogtum Lauenburg.450 Ehrenamtliche mit über 16.000 Stunden Arbeit stecken auch wieder hinter der 47. Aktion Ferienpass. „Einfach eine starke Sache mit großer Vielfalt“, so Andrea Hasenkamp.

 
Ihr Ansprechpartner
Arne Strickrodt
Arne Strickrodt
Geschäftsführung

Tel. 04542-843784
Dawid Noch
Dawid Noch
Bildungsreferent

Tel. 04542-843785