Aktuelles

    16.08.2012

    KJR nutzt zukünftig den "Gender_Gap"


    Der Vorstand des Kreisjugendringes Herzogtum Lauenburg

    Auf der letzten Vorstandssitzung hat der Vorstand des Kreisjugendringes einstimmig beschlossen, zukünftig in seinen Veröffentlichungen, Schreiben und Publikationen einheitlich den so genannten „Gender_Gap“ zu benutzen.  

    Gender_Gap (Gender = soziales Geschlecht, Gap = Lücke) drückt sich, wie folgt, aus: Man spricht von Akteur_innen, Partner_innen und Freund_innen.

    Der Vorstand des Kreisjugendringes schließt sich in seiner Begründung dem Landesjugendring Schleswig-Holstein und dem Deutschen Bundesjugendring an. „Der Gender_Gap ist ein Mittel der sprachlichen Darstellung aller sozialen Geschlechter und Geschlechtsidentitäten abseits der Zweigeschlechtlichkeit. Die Intention ist, niemanden auszuschließen und durch den Zwischenraum einen Hinweis auf diejenigen Menschen zu geben, die nicht in das Frau-Mann-Schema hineinpassen oder hineinpassen wollen.“(Quelle: Homepage des DBJR)

    Der Kreisjugendring möchte ausdrücklich alle Menschen ansprechen und dies auch sprachlich zum Ausdruck bringen.

     


     
    Ihr Ansprechpartner
    Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg e.V.
    Schmilauer Str. 66
    23879 Mölln
    Tel. 04542-843784