Aktuelles

    12.09.2012

    Interkulturelle Angebote im September


    Im Rahmen des Projektes „X-Change – interkulturelle Öffnung der Jugendverbandsarbeit“ sind für den September vier Veranstalten geplant.

    Am Sonntag, 16. September um 14 Uhr startet das neue Mitglied des Kreisjugendrings, die die Alevitische Gemeinde Geesthacht einen Spielenachmittag für Kinder und Jugendliche von 8 bis 14 Jahren, bei dem der interkulturelle Austausch spielerisch thematisiert wird.

    Es folgt am Freitag, 21. September um 15 Uhr ein Kunst-Workshop in der Buntenskampschule in Geesthacht, bei dem die polnische Künstlerin Jolanta Wilk-Kähler gemeinsam mit Kindern ab 8 Jahren das Thema „Was ist meine Heimat?“ auf Leinwand darstellt. Am Ende kann jedes Kind seine selbstgestaltete Leinwand mit nach Hause nehmen. Da die Teilnehmendenzahl hier begrenzt ist, wird um telefonische Anmeldung beim Kreisjugendring bis zum 14. September gebeten.

    Ebenfalls am 21. September findet in der Zeit von 13 bis 17 Uhr in Kooperation zwischen dem türkisch-islamischen Kulturverein e.V. Schwarzenbek und dem DRK Schwarzenbek eine große Blutspende-Aktion statt. Bei türkischem Essen und Aktionen für Kinder laden die Vereine zu einem gemeinsamen Nachmittag ein. Auf Anfrage wird auch durch die Moschee geführt.

    Am 28. September gestaltet die türkische Gemeinde Geesthacht in der Ebu Bekir Moschee einen „Türkischen Tag“. Der interkulturelle Austausch führt hier durch den Magen. Ab 15 Uhr sind Kinder ab 10 Jahren herzlich eingeladen türkisch zu kochen und zu backen und alkoholfreie Cocktails zuzubereiten.

    Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist für alle kostenlos.

     

    Diese Veranstaltungen sind eingebettet in die Aktionswochen der Kinder- und Jugendarbeit „Ein Herzogtum für Kinder“ vom 15. bis 30. September, in der insgesamt über 50 Veranstaltungen stattfinden. Das Projekt „X-Change – interkulturelle Öffnung in der Jugendverbandsarbeit“ sowie diese interkulturellen Veranstaltungen werden im Rahmen des Lokalen Aktionsplans Herzogtum Lauenburg durch das Bundesprogramms „TOPLREANZ FÖRDERN-KOMPETENZ STÄRKEN“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

    Weitere Infos zum Projekt „X-Change – interkulturelle Öffnung in der Jugendverbandsarbeit“ hier.


     
    Ihr Ansprechpartner
    Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg e.V.
    Schmilauer Str. 66
    23879 Mölln
    Tel. 04542-843784